DSC_8204 2
DSC_8204 2

Retrato a mi amigo Kurt

press to zoom
1/60

VITA

Osmiel Cespedes Elizarde
 
All Videos

All Videos

Jetzt ansehen
 
El Docto
El Docto
press to zoom
1/1
El Docto
El Docto

Sozialprojekt auf der Avenida de Prado

press to zoom
1/10

VIVIR PARA PINTAR LA VIDA...

 

Es ist das Unkonventionelle, das Docto reizt, auszeichnet und seine Werke so einzigartig werden lässt. Der Wunsch, die Vielfalt des Lebens zu entdecken und dieser in seinen Bildern Ausdruck zu verleihen.

 

Die Liebe zur Kunst entdeckte der kubanische Maler Osmiel Cespedes Elizarde bereits in frühster Kindheit. Geboren am 13. Juni 1987 in San Nicolas de Bari, einer Ortschaft in der Provinz Havanna auf Kuba, begann er bereits im zarten Alter von 5 Jahren Skulpturen aus Jobo-Holz zu schnitzen. Im Alter von 9 Jahren wendete er sich einer Leidenschaft zu, die ihn bis heute nicht mehr loslässt: der Malerei. Seine Mutter, eine sehr geschätzte Ärztin, brachte ihm den Spitznamen „Docto“ ein. Ein Künstlername, der seine Bilder bis in die Ewigkeit begleitet.

 

 

PHASEN SEINES 
KÜNSTLERISCHEN SCHAFFENS

 

Die Jahre 2000 bis 2007 bezeichnet der Künstler selbst als „El Despegue“, den Senkrechtstart seiner künstlerischen Laufbahn. Im Mittelpunkt stand in dieser Zeit das Motiv des Pferdes. Ein Lebewesen, das für ihn Respekt, Sensibilität, zarte Noblesse und Wildheit symbolisiert. Mittels Ölfarben und einem realistischen Malstil verlieh er dieser Auffassung den so wichtigen authentischen Ausdruck.

 

2007 kombinierte Osmiel das Motiv des Pferdes mit der einmalig anmutenden kubanischen Vegetation. In dieser Paisaje figurativo („bildliche Landschaft“) verlieh der Künstler seiner intensiven Naturverbundenheit Ausdruck. In dieser Schaffensphase fusioniert Docto verspielt figurative mit realistischen Elementen. Diese Technik erlaubt es ihm, Phantasien und Visionen mit humoristischer Doppeldeutigkeit zu verbinden und auf die Leinwand zu bringen. 

 

 

GEMEINNÜTZIGE PROJEKTE

 

2004 wurde Docto gebeten, ein Mural für die Stadt San Nicolas de Bari zu gestalten. Dieses Sozialprojekt spiegelt die Gründung und Entwicklung der Stadt in Form einer unvergleichlichen Wandmalerei wider.

 

Zudem unterrichtet der Künstler seit 2004 ehrenamtlich auf der Avenida de Prado Kubaner aller Altersgruppen im Zeichnen und in der Malerei. Hierzu zählen vor allem Kinder, denen Docto die Begeisterung für die Malerei weitergeben möchte.

 

Im Dezember 2011 setzte Docto gemeinsam mit namhaften Künstlern aus Mayabeque eine weitere Wandmalerei in einem Sozialprojekt um, bei dem thematisch auf die Unabhängigkeit Kubas eingegangen wird.

 

 

EL DOCTO

 

„El Docto“, wie ihn die Neologismus-freudigen Kubaner nennen, ist ein leidenschaftlicher Autodidakt. Eine Begabung, die sich in seinem unkonventionellen Stil wiederspiegelt und in all seinen Werken präsent ist. Überhaupt scheint nichts im Leben dieses Künstlers einem bekannten Muster folgen zu wollen. Bereits mit 13 Jahren gewann er seinen ersten Künstlerwettbewerb und begann mit der Vermarktung seiner Kunst.  

 

2011 folgte der internationale Durchbruch: Docto stellte einige seiner Werke in Miami auf der ersten internationalen Messe für kubanische Kunst aus.

 

Im Sommer 2015 nahm der Künstler an einem kubanischen Musik-Event am Timmendorfer Strand teil und stellte auch dort seine Werke mit Erfolg aus.

 

Docto ist ein aufstrebender und charismatischer junger Künstler mit Visionen. Ein Maler der Transition, dessen künstlerische Phasen auf einem Lebensweg mit vielen Hürden, dank seines charismatischen Wesens, harmonisch miteinander verschmelzen und immer wieder Neues und Kreatives erschaffen. Seine Kunst ermöglicht ihm immer wieder aufs Neue, Phantasie, Lebensfreude, Humor und unmöglich erscheinende Ideen zu verwirklichen und ihnen ein Denkmal in Öl zu setzen. 

  • Facebook
  • Instagram
  • Facebook
  • Instagram

AUSSTELLUNGEN

 

2020: Berlin, Deutschland, Gruppenausstellung 500 Jahre Kuba

Art und Cars, Nachtalbenweg 61, Berlin

2019: Havanna, Kuba 500 x 500 por La Habana lo mas grande , Kollektivausstellung

Centro de desarollo de las Artes Galeria Luz y Oficio, La Habana 

2019: Havanna, Kuba "Cuidando mi Esperanza"

Centro de desarollo de las Artes Galeria Luz y Oficio, La Habana 

2019: XIII Biennale Havanna

1 / 1

Please reload

KONTAKT

 

OSMIEL
CESPEDES
ELIZARDE

CUBAN ARTS

FRANKFURT

Nachricht erfolgreich versendet!